22. November 2014

L´Orient kocht! traditionell

Wenn L´Orient kocht heißt das: Mustapha bringt traditionelle marokkanische Küche aufs Tablett.
Er ist dabei nicht immer allein, doch ich würde sagen er ist hauptverantwortlich für die Umsetzung und den Geschmack.
Worauf Mustapha wirklich Lust hat ist die marokkanische Küche unverfälscht zu präsentieren. Das beginnt mit den Zutaten, die immer frisch und original sein müssen und endet beim Genuss der Speisen, die traditionell serviert werden. Ein marokkanisches Cous Cous isst man meist gemeinsam aus einem tiefen Teller mit dem Löffel. Gereicht werden dazu oftmals Rosinen, die sich jeder selbst dazugeben kann. Die Tagines werden immer mit hausgemachten Brot serviert und das Brot dient als Besteck. Während eines marokkanischen Essens wird nicht getrunken, ausser bei Speisen die hauptsächlich aus Fleisch bestehen, wie zB. einer Lammkeule im Rohr gebraten. Getrunken wird gewöhnlich vorher und nachher. Die marokkanische Küche ist sehr vielfältig und die Geschmäcker sind eindrucksvoll, weshalb ein Wein als Begleitung eher schadet als nutzt. Marokkanischer Tee ist allerdings fast Pflicht nach so einem Essen. Er bringt wieder alles ins Gleichgewicht und neutralisiert. Unser Anliegen ist es so authentisch wie möglich zu bleiben und die Freude am marokkanischen Essen und Miteinander zu vermitteln.
Wir freuen uns auf euch und guten Appetit!

Unten am Bild das Cous Cous Tfaja Royal: CousCous, Hühnrfleisch, Rosinen, karamellisierte Zwiebel, Datteln und Eier
Cous Cous


Holen Sie ein Stück Marokko zu sich nach Hause

Kommentar verfassen