Lorient
27. Januar 2016

Kaftan – elegant, weiblich, verspielt

DER MAROKKANISCHE KAFTAN

Marokkanische Kaftans sind in der gesamten orientalischen Welt ein Begriff. Die Gewänder die zu besonderen Anlässen getragen werden gibt es für Damen, Herren und Kinder. Die Kaftans der Damen haben fast immer einen straffen Gürtel in der Taille, der je nach Saison schmäler oder breiter sein kann. Die Gürtel werden hinten sehr eng mit einem Band kreuzweise gebunden. In der Haute Couture gibt es weitgehende Kaftanexperimente, und auch wenn diese Kaftans verfremdet wurden-man weiß immer sofort-DAS IST EIN KAFTAN. Heute geht´s um den Damenkaftan.
ELEGANT, WEIBLICH, VERSPIELT

Elegant, weiblich und verspielt sind Kaftans fast immer. Die Materialwahl ist ausschlaggebend für spezielle Effekte. Auch wie ein Kaftan fällt hängt stark mit dem Material zusammen aus dem er ist. Aber der Wahl sind hier keine Grenzen gesetzt. Ob Seide, Baumwolle, Samt, Satin, Polyester oder sonstiges, die Trägerin bestimmt was sie möchte. Und dies ist das Besondere am Kaftan. Er ist fast immer von der Trägerin persönlich entworfen. Oder sie begibt sich vertrauensvoll in die Hände einer begabten Schwester, Tante oder Freundin, die ihr den Kaftan machen lässt. In den Köpfen der marokkanischen Frauen dreht sich um bestimmte Feiertage alles um den dazupassenden Kaftan.

KAFTANS IN DER MODEWELT

Und das hat mit Oberflächlichkeit nichts zu tun. Im Gegenteil, die Auseinandersetzung mit Farbe, Schnitt, Länge, Dekor ist sehr intensiv und die Kreativität der Frauen ist unglaublich. Natürlich holen sie sich Anregungen in den Trendmagazinen. Die Kaftan Dèfilès werden in Marokko, anderen arabischen Ländern aber auch in Paris zelebriert. Die marokkanischen Designerinnen und Designer genießen hohes Ansehen unter der weiblichen Bevölkerung Marokkos. Der Kaftan inspiriert seit Mitte der 50er Jahre auch internationale Modeschöpfer und abgespeckt ist er in unseren Breiten fast in jeder Frühjahrskollektion vertreten. Aber in diesem Beitrag möchte ich auf den originalen Kaftan eingehen.

SONY DSC

DER ORIGINALE KAFTAN

Er spiegelt einen weiblichen (orientalischen) Traum. Sich wie eine Königin zu fühlen, wie eine Königin zu schreiten, wie eine Königin angesehen zu werden. Kaum befindet man sich in einem Kaftan verändert sich der Gang, die Haltung und auch dein Gegenüber erweist dir sozusagen alle Ehre. Die Kaftans sind sehr raffiniert geschnitten, im Kern sind sie sich sehr ähnlich, sie sind überlang, sie ragen meist 10 cm über den Knöchel, sie bedecken das Dekoltee und der erwähnte Gürtel fixiert ihn an der Taille. Marokkanische Kaftans haben immer eine Bordüre mit Posamenten, meist über die ganze Kaftanlänge. Es finden sich außerdem Bordüren an den Ärmeln und an den Unterkleidern. Besonders Extravagant sind Diese aus Metallfäden, sie haben eine gewisse Festigkeit und verleihen dem Kaftan Glanz. Sie werden immer handgemacht.

SONY DSC
DER KAFTAN, EIN TEURER SPASS

Wie aufwendig ein Kaftan bestickt ist hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der Geschmack der Trägerin, aber auch die Kosten. Stickereien kosten je nach Aufwand bis zu 20 € für eine Fläche so groß wie eine Hand. Also ihr könnt euch vielleicht vorstellen, was alleine das Besticken eines Kaftans ausmacht. Hierzu werden wiederum 2 Methoden gewählt. Maschinenstickerei oder Handstickerei. In den letzten 5 Jahren ist ein unaufhaltsamer Trend von Swarovskiselementen auf Kaftans zu erkennen. Die Originalsteine werden auch in Marokko den Kopien vorgezogen. Es finden sich aber auch Halbedelsteine, Perlen und Muscheln auf den Gewändern. Kaftans sind oft 2 oder manchmal auch 3-4 teilig. Ein bodenlanges Unterkleid und darüber das Überkleid ist der Klassiker. Es gibt aber auch Modelle, die noch zusätzlich oder anstatt dessen Hosen unter den Überkleidern haben oder auch kurze ärmellose oder halbärmelige Jacken. Die Gürtel sind oft aus dem Stoff aus dem auch der Kaftan ist oder sie sind neutral gehalten.

EIN KAFTAN GEHT DURCH VIELE HÄNDE

Der Kaftan wird so gut wie nie nur von einer Person gemacht. Es gibt die Schneiderin, sie hat die Hauptverantwortung für das neue Kleidungsstück und sie ist auch die Ansprechperson bei Änderungen. Tatsächlich ist sie für den Schnitt und die Endfertigung verantwortlich. (kann auch ein Schneider sein) Die Bordüren und Posamente werden an einer anderen Stelle erzeugt, meistens von Männern, sie haben kleine Läden in denen sie hunderte von Fäden gelagert haben, dort werden die richtigen Farben ausgesucht und auch die Art der Bordüren. Diese werden dann handgefertigt und sind meistens am nächsten Tag  abholbereit, oft kümmert sich die Schneiderin um diesen Schritt. Die Stickereien machen wiederum andere Frauen, hier gibt es Maschinenstickerinnen oder Handstickerinnen und selbst bei den Handstickerinnen gibt es Spezialisierungen. Der Gürtel wird bei einem Kaftangürtelmacher erzeugt. Das ist eine eigene Berufssparte in Marokko. Auch hier wird  genau die Form und die Länge besprochen und die Dekoelemente die darauf appliziert werden bzw. welche Technik zur Herstellung des Gürtels zum Einsatz kommt.

WOCHENLANGES WARTEN

Bis ein Kaftan fertig ist ist wochenlanges Warten angesagt, es kommt sogar vor, dass ein Kaftan mehrere Monate in der Schneiderei ist bevor er von seiner Trägerin eingeweiht werden kann. Dies liegt daran, dass die Schneider sehr gut ausgebucht sind, aber auch an den Änderungswünschen der Kundinnen. Wenn ein Kaftan dann wirklich fertig ist fühlt es sich an wie eine Erlösung.

EIN KAFTAN EIN FEST, BASTA

Bei Festen werden Kaftans üblicherweise nicht zweimal getragen, selbst wenn das Fest in einer anderen Stadt begangen wird. Die Gefahr eine Bekannte anzutreffen oder auf Fotos entlarvt zu werden ist einfach zu groß. Oft höre ich anhand von Fotos Aussagen wie: “Ah, das war bei Saidas Hochzeit”- die Trägerin identifiziert die Veranstaltung, da sie sich am Kaftan wiedererkannt hat. Das ist wohl ein Mitgrund dafür, dass die marokkanischen Kaftanschneidereien gut gebucht sind. Oftmals wird aus dem übrig gebliebenen Stoff ein Kaftan für die Tochter gemacht. Das hat Tradition in Marokko und Mutter und Tochter trifft man dann irgendwann in einem ähnlichen Gewand an. Die Mädchen freuen sich immer besonders wenn sie einen Kaftan fast wie die Mama bekommen.

BEWEGEN IM KAFTAN

Um im Kaftan elegant rüber zukommen bedarf es einiger Übung. Da die Kleider ja überlang sind empfehlen sich Stöckelschuhe, ein Kaftan sieht auch besser aus damit. Aber dann sind die Kleider meist immer noch zu lang, weshalb man sie in einer bestimmten Technik halten muss wenn man damit herumgeht. Die marokkanischen Frauen tanzen auch ausgelassen in den Kaftans, dazu stecken sie die Enden des überlangen Kleides in den Gürtel hinein. Der Kaftan bekommt dadurch nochmal einen speziellen Touch. Wenn die Frauen im Kaftan die Hände frei haben wollen, nehmen sie meistens Gummibänder um´s Handgelenk, so können sie sich die Ärmel hinaufkrempeln. Ich finde sitzen mit überschlagenen Beinen im Kaftan immer besonders angenehm 🙂

DER KAFTAN ALS BALLKLEID

Ein Kaftan hat so eine originelle Eleganz, er wäre bei jedem Ball ein Hingucker. Ich werde wohl nie einen Ball besuchen, aber sollte sich doch irgendwann die Gelegenheit ergeben, dann werde ich dort einen Kaftan tragen. Ich kann mir kein besseres Kleid dafür vorstellen.

Wenn wir Kleider in Marokko machen lassen, dann ist unsere Inspiration immer der Kaftan, wir reduzieren und ändern und am Ende kommt dabei eine Jacke heraus, aber doch weiß ein jeder, der Ursprung ist ein Kaftan:)


Marokko für Zuhause...

Diese Seite verwendet Cookies WeiterlesenAccept

Newsletter

Hier können Sie unseren Newsletter anfordern. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet.
Email address *
Name *
Sicher und Spamfrei. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet.

Newsletter

Hier können Sie unseren Newsletter anfordern. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet.
Email address *
Name *
Loading...
If the spinner keeps loading forever, click to hide it.
Loading...