Lorient
27. Januar 2016

AGADIR – warum auch nicht!

AGADIR IM WANDEL

Agadir eilt ein Negativ-Neckermann-Image voraus, mit kilometerlangen Sandstränden an denen sich ein Megahotelkomplex an den anderen reiht und sowieso…”Kultur gibt´s da ja keine!
“Alles nur nicht Agadir”, höre ich immer wieder und denke mir: “So nicht!”

Das erste mal war ich im Jahr 2004 in Agadir, es sind also 12 Jahre vergangen bis zu meinem nächsten Besuch. Einerseits hat sich wirklich vieles zum Positiven verändert seither und andererseits hatte Agadir immer schon seinen Reiz. Aber es ist schon erstaunlich was sich alles so getan hat im letzen Jahrzehnt.

sofitelagadir1

Schräg! Achtung, im Sofitel darfst du keine Speisen von auswärts mit ins Hotel nehmen,
fanden wir für ein *****Hotel grotesk. Ansonsten sind wir echt sehr zufrieden hier.

TRAURIGES ERDBEBEN 1960

Was du wirklich unbedingt wissen musst: Die Stadt die 1960 bei einem Erdbeben mit knapp 15.000 Toten dem Erdboden gleich gemacht wurde, hat beinahe alle historischen Gebäude verloren. Die Kasbah am Hügel, 240m oberhalb des Meeresspiegels hat das Erdbeben überlebt, sie ist ein beliebtes Ausflugsziel mit tollem Blick über die Stadt. Agadir wurde planmäßig mit Hilfe der Schweiz und anderen europäischen Staaten als Tourismuszentrum wiederaufgebaut. Klarerweise werden zigtausende Chartertouristen an die Atlantikküste verfrachtet um ihren Sommerurlaub hier zu genießen.

akro_sakte

SONNE, STRAND UND MEER

Die Möglichkeiten der Unterkünfte in Agadir sind zahllos, für jedes Geldbörserl ist etwas dabei. Die großen Hotelanlagen bieten allen Komfort und es ist möglich auf besonders angenehme Weise seinen Urlaub hier zu verbringen. Wenn du dein Hotel etwas abseits des Stadtzentrums wählst kannst du dieses am Strand entlang gehend in etwas mehr als einer halben Stunde erreichen. Die Hotels haben ihre Gartenanlagen oft sehr charmant und großzügig angelegt, es befinden sich große Swimmingpools darin und du kannst in überdimensionalen, mit Pölstern gedeckten Hängematten, die Seele baumeln lassen. Wie zum Beispiel im Sofitel, das einen wunderbaren Poolbereich hat. Oder du findest Platz in einem Himmelbett im Freien und lässt dir die Sonne auf den Bauch scheinen. Abends gibt es offene Feuerstellen und das begleitende Meeresrauschen lässt einen dahinschmelzen. Die marokkanische Architektur, gepaart mit modernem Design ist angenehm für´s Auge, die schmackhaften Gerichte lassen dir das Wasser im Mund zusammenlaufen.haengematte

UMGEBEN VON SPANNENDEN AUSFLUGSZIELEN

Und das echt gute an Agadir ist, dass zahlreiche tolle Destinationen in der Nähe liegen, Ausflüge nach Essaouira, Marrakech, Tafraoute, Tiznit oder ins Atlasgebirge bzw. in den Antiatlas, das alles ist von Agadir aus leicht möglich. Die naheliegenden Bananenplantagen, der alte Fischmarkt neben der neu gebauten Marina, all das macht Agadir zu einem echten Hotspot. Die Strandpromenade ist voller Restaurants, es wird schwierig  sich für eines zu entscheiden, neben marokkanischer Küche, gibt es internationales Essen, besonders empfehlenswert ist der Libanese mit phantastischen Vorspeisen.

libanese

SURFER LIEBEN AGADIR

Agadir ist auch top für Wassersportler. Wer gerne surft ist hier bestens aufgehoben. Die wuchtigen Wellen des Atlantiks eignen sich augenscheinlich optimal. Einer der Hotspots ist der Ort “Taghazout”, 20 km von Agadir entfernt. Wir besichtigen drei der umliegenden Surfstrände Mitten im Jänner und sie sind alle ausnahmslos von Surferinnen und Surfern besetzt. Im Zentrum haben  Badegäste Vorrang. In den umliegenden Dörfern gibt es die Ausrüstungen zu leihen oder zu kaufen, die ganze Umgebung ist um das Wohl der surfenden Gäste bemüht. Es kommt trotzdem total entspannt rüber. Die Gegend ist nicht “überkandidelt”, das macht´s speziell.

sport

MODERN UND OFFEN

Die neu gebaute Marina,(im Jahr 2004 war sie noch nicht da) ist echt gut gelungen, da gibt es zahlreiche Geschäfte und Kaffeehäuser, alles ist quirlig und fröhlich. Wir beobachten die Menschen beim ausgiebigen Frühstück zu Mittag und sind in wahrer Urlaubsstimmung. Während wir Mittags den Strand entlang schlendern sehen wir zahlreiche Frauen, Männer, Mädchen und Burschen die Sport treiben, in Vereinen oder auf eigene Faust. Eine Gruppe von Volleyballerinnen, etliche Jungs die Fußball spielen und Frauen die ganze Fitnessprogramme in Strandnähe absolvieren, auch Läuferinnen und Läufer. Es gibt Fitnessgeräte am Strand, die allen zur Verfügung stehen. Ich bekomme gleich richtig Lust Sport zu machen, nun ja…ich bin ja auch Trainerin!

fischagadir

fisch_filetfisch_gebraten

MIT DEM RAD DEN STRAND ENTLANG

Die Leute sind wie überall in Marokko hilfsbereit und sympathisch. Im Zentrum von Agadir leihen wir uns  Räder. Weil wir genug haben vom vielen Gehen und den Strand bis zu unserem Hotel entlang  radeln wollen. Bei der Frage wie wir die Räder dann wieder zurückbringen bieten uns die Verleiher an, die Räder dort abzuholen wo wir sie stehen lassen. Die beiden fahren uns mit einem Respektabstand hinterher, nehmen dann geschickt unsere Räder am Lenker und radeln so mit vier Rädern wieder davon. Voila….. Wouallahhhhh…..Das ist Marokko 🙂

FISCH: SENSATIONELL

Am  alten Fischmarkt treffen wir zufällig einen Bekannten, er hat früher in Wien gelebt, seit vielen Jahren ist er wieder hier und wir können ihn nur empfehlen, solltet ihr mal herkommen und euch die Umgebung erklären oder zeigen lassen wollen. Sowieso wenn ihr Surfer seid, er ist selbst Surfer. Für Informationen über seine Kontaktadresse stehen wir gerne zur Verfügung. Wir kaufen frischen Fisch am Markt, Hamid nimmt ihn für uns aus und lässt ihn vor unseren Augen grillen. Da fehlt nur ein Stück Zitrone, ein wenig Salat und Brot für ein ausgezeichnetes Mittagsmahl.
Probiert unbedingt die Shrimps, Gambas oder wie auch immer heißen, selbst wenn ihr sie sonst nicht gerne mögt, sie schmecken einfach köstlich. Der alte Fischmarkt der unmittelbar hinter der neuen Marina liegt bietet einen unheimlichen Kontrast. Diese Gegensätze machen Spaß, lasst euch beeindrucken, geht vorurteilsfrei an die Sache ran!

LIVEBANDS UNBEDINGT MITERLEBEN

Wir sind in Agadir wirklich überglücklich, und ich denke an die Zeit meines ersten Agadiraufenthaltes zurück! Damals war ich bei einem sensationellen “Bilal” Konzert, es dauerte von 21:00 – 3:00 in der Früh. Die ersten drei Stunden war warten angesagt, das lustigste Warten aller Zeiten, danach ein Star der großen Aufwand hatte sein Publikum zu versöhnen.
Als es versöhnt war konnte er sich es kaum mehr vom Leib reißen. In Begleitung einer Riesen Liveband, allein mindestens 8 Bläser, die gigantisch gespielt haben, ein unvergessliches Erlebnis. “Bilal” ist aus Algerien und ein Superstar unter den Raimusikern. Die Marokkaner lieben ihn und diesem Gefühl verleihen sie inbrünstig Ausdruck. Solltet ihr im Sommer in Agadir sein und es findet ein Konzert in der kleinen Arena statt, dann geht unbedingt hin! Es geht nichts über marokkanische Musikfans, die sind ein Erlebnis für sich! Die Tickets im Normalfall leistbar.

AGADIR-EINFACH DRAUF LOS

Borgt euch ein Moped und erkundet die Gegend, es ist so toll rund um Agadir, alles ist so nah! Unendlich viele Dattelpalmen, Oasen wie aus dem Bilderbuch. Erlebt auch den Souk ein wenig außerhalb der Stadt, da könnt ihr marokkanisches Kusthandwerk und orientalische Gewürze kaufen und vor allem Soukfeeling hautnah spüren. Lasst euch von den Einheimischen weiterhelfen wenn ihr Fragen habt, ihr werdet eine Hilfsbereitschaft kennen lernen, die euch bis dato fremd war. Vergesst nicht außerhalb von Agadir an die Küste zu fahren und die Wellen zu beobachten. Einfach nur dasitzen und riesige Wellen an Felsen brechen sehen, beeindruckend! Abends am Strand den Gitarren- oder Trommelklängen von jungen Hobbymusikern zu lauschen macht auch riesigen Spaß und lässt einen alles rund um sich vergessen.  Ich fand Kamele immer kitschig und nicht notwendig eines zu besteigen. Bis ich es gemacht habe, es ist einfach schön am Kamelrücken den Strand entlang, dem Sonnenuntergang entgegen zu reiten.

Fazit: Hört nicht auf das was die Leute sagen. Agadir ist ein lockerer, sonniger Urlaubsort  mit allem was dazugehört. Temperaturen von über 20 Grad Mitte Jänner (wir hatten 26, 7 wahre Sonnenstunden jeden Tag!), im Sommer klettern die Temperaturen selten weit über 30 Grad, spenden Energie ohne Ende! Spaß und Lebensfreude…Ab in den Flieger-auf nach Agadir.

wettervordemhotel


Marokko für Zuhause...

Diese Seite verwendet Cookies WeiterlesenAccept

Newsletter

Hier können Sie unseren Newsletter anfordern. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet.
Email address *
Name *
Sicher und Spamfrei. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet.

Newsletter

Hier können Sie unseren Newsletter anfordern. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet.
Email address *
Name *
Loading...
If the spinner keeps loading forever, click to hide it.
Loading...